Freitag, 10. Juli 2015

Leckere Apfelrosen in Blätterteig

Apfelrosen in Blätterteig

  • 1 Blätterteig (z.B. von Belbake 275 g (Lidl) gerollt auf Backpapier)
  • 1 Apfel
  • Saft aus einer bzw. halben Zitrone (je nach Größe der Zitrone)
  • 3 TL Johannisbeergelee (oder andere Konfitüre nach Geschmack)
  • 2 TL Wasser
  • Zimt
  • Puderzucker
  • Muffinform
Den Apfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und dann in dünne Scheiben schneiden. Eine Schüssel halb mit Wasser füllen und den Zitronensaft hinzugeben. Die Apfelscheiben in das Zitronensaft-/Wasserbad geben und für etwa 3 Minuten in die Mikrowelle bei voller Leistung stellen. Die Apfelscheiben danach abgießen und abtropfen lassen. In der Zeit den Johannisbeergelee mit 2 Teelöffeln Wasser mit einer Gabel verrühren (man kann die Konfitüren-/Wassermischung kurz aufkochen, ich habe aber darauf verzichtet).
Den Blätterteig ausrollen, mit dem Nudelholz etwas plätten und ihn quer in 6 oder mehr gleichmäßige Streifen schneiden (je nach Größe der Muffinform, meine hat Platz für 12 Muffins, da sind die Mulden etwas kleiner, ich bekam 8 Stücke aus dem Blätterteig). Die Teigstreifen mit dem Johannisbeergelee bestreichen, mit Zimt überstreuen und die obere Hälfte des Teigstreifens mit Apfelscheiben belegen. Danach die untere Teighälfte einklappen und zusammenrollen.
Die Rosen in die gefettete Muffinform hineinsetzen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad auf mittlerer Schiene ca. 30 - 40 Minuten backen lassen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Teller: Flirt by R&B Modell: Romantika