Samstag, 5. Mai 2018

Zitronen-Minze-Wasser

Zitronenwasser mit Minze

Ein Erfrischungsgetränk ist hier ganz schnell mit wenigen Zutaten zubereitet.

Man benötigt lediglich eine Zitrone, frische Minzblätter und Wasser.

Zubereitung:

Zitrone gut mit heißem Wasser abwaschen, in schmale Scheiben schneiden und Minzzweige kurz unter kaltem fließenden Wasser abspülen. Beides in eine Karaffe geben und mit Wasser (stilles oder Sprudelwasser) auffüllen.

Ich hatte noch von einer vorher ausgepressten halben Zitrone Saft hinzugegeben und mit aufgesprudeltem Wasser aus dem Soda-Max aufgefüllt.


Die Karaffe kann man innerhalb des Tages immer wieder auffüllen. Einmal am Tag sollten aber Zitrone und Minze erneuert werden.

Und mit dem Zitronen-Minze-Wasser hat man ein kalorienarmes Getränk.

Tip:
Mit Ingwer, Honig, verschiedene (auch pürierte) Beerenarten, Holunderblüten oder verschiedene Zuckerarten, lässst sich das Wasser jeweils prima variieren.
Einmal täglich sollte die Zitrone und die Minze, dann aber erneuert werden.
(Quelle: kochbar.de)
Einmal täglich sollte die Zitrone und die Minze, dann aber erneuert werden.
(mehr dazu bei kochbar.de)


Verwendete Karaffe:
1 l Tavola von Leonardo, die einen Deckel mit Ausgießfunktion hat

Dienstag, 1. Mai 2018

Kräuterbutter mit Hirtenkäse

Kräuterbutter mit Hirtenkäse oder Schafskäse


Um mal eine leckere Kräuterbutter herzustellen, braucht man nicht viele Zutaten. Je nach Geschmack kann man Hirtenkäse (aus Kuhmilch) oder einen anderen Salzlakenkäse wie Schafskäse verwenden.

Zutaten:

125 g weiche Butter
100 g Hirtenkäse oder einen anderen Salzlakenkäse
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
Kräuter nach Wahl
Salz
Pfeffer
etwas Zitronensaft

Die Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehe und die Kräuter fein hacken.
In die weiche Butter den Hirtenkäse bröckeln und mit einem Mixer so lange rühren, bis es eine homogene Masse ergibt. Anschließend die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch und die Kräuter unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tip: Wenn man keine frischen Kräuter parat hat, eignen sich TK Kräuter auch hervorragend. Ich habe hier im meinem Fall 8 Kräuter verwendet.

Für das Glas (ein ehemaliges Gurkensticks-Glas) habe ich die doppelte Menge verwendet.



Maracujalikör

Maracujalikör

Um einen leckeren Maracujalikör selbst zu machen, braucht man nicht viel.
Am einfachsten ist es, wenn man einen Shaker hat.

Zutaten:

250 ml Maracujasaft (Nektar geht auch, hat aber nur viel weniger Fruchtsaft)
125 ml Korn
1 Schnapsglas Rum
1 Becher Maracujajoghurt (darf auch mit Pfirsich gemischt sein)
1 Becher Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Esslöffel Zucker

Die Zutaten zusammen (den Joghurt mit einem Sieb durchstreichen, um so das Fruchtfleisch zu entfernen) in einem Shaker geben und kräftig schütteln. Im Kühlschrank kühlen und zwischendurch  schütteln.

In einer Flasche abgefüllt, sieht es auch noch besser aus.


Dienstag, 24. April 2018

Nadelkissen in Sammeltasse


Nadelkissen in einer alten Sammeltasse


Ihr habt noch aus Omas Schrank ein Sammeltassengedeck (Tasse und Untertasse) oder eine Sammeltasse? Und es ist einfach zu schade, das Porzellan wegzuwerfen, denn man kann auch damit eine schöne Deko herstellen.





Dienstag, 12. September 2017

Kürbis aus Textil

Kürbis aus Textil



Material:

weißer Stoff
Nadel und Faden
Füllwatte
spitze Stopfnadel
Jutegarn
Spitzenband
Schleifenband
Perlen
Schmuckteile
Kunstgrasblatt grün

Aus dem Stoff Kreise schneiden, am Rand entlang mit farbgleichem Faden per Hand nähen und zu einem Beutel ziehen. Mit Füllwatte stramm befüllen, schön rund drücken und dann den Beutel zuziehen und festnähen. Das wird die Unterseite. Den Stoffkloß in Form drücken. Mit einer spitzen Stopfnadel das Jutegarn mittig einstechen und paarmal um den Kürbis nähen. Jedesmal so straff ziehen, so dass sich eine Vertiefung bildet. Dann die Mitte mit dem verzieren, was man so da hat. Ich hatte Spitzenband  und Schleifenband verwendet.

Bei dem großen Kürbis habe ich aus dem rosafarbenen Schleifenband eine Gabelschleife gemacht und die mittig auf die Spitzenschleife gesetzt und vernäht. Ein Grasblatt aus Kunststoff geknickt untergeschoben, ein orangefarbenes Herz aus Glas und paar Perlen auf dem abgeschnittenen Jutegarn dienen als Schmuck beim großen Kürbis.


Beim kleinen Kürbis habe ich das Ende vom Juteband mehrfach verknotet, um so einen Stil zu formen. Ein kurzes graues Schleifenband mit Pünktchen, ein Stückchen Spitze unter dem Juteband gezogen und eine Metallschmuckrose und ein Bead mit Strass über den Stil geschoben, fertig ist der kleine Kürbis.